Martin Fuchs im Interview zum Europawahlkampf

Nur noch drei Tage, dann w├Ąhlt ganz Europa. 72 Stunden vor der Wahl sprach die Campaigning Academy Berlin mit dem Blogger, Politikberater und Experten f├╝r digitale Kommunikation Martin Fuchs ├╝ber den Europawahlkampf. Welche Online-Angebote sind besonders empfehlenswert? Welche Politiker schlagen sich im Netz am besten? Welche Wahlwerbung sollte man sich unbedingt noch anschauen? Im Interview gibt Martin Fuchs einen Einblick in den Online-Wahlkampf der Kandidaten und Parteien.  

Campaigning Academy Berlin: Herr Fuchs, was gibt es ├ťberraschendes aus dem Europawahlkampf zu berichten?

Martin Fuchs: So richtig ├╝berrascht hat mich bisher nichts. Aber die sehr umf├Ąnglichen Onlineinformationen der europ├Ąischen Institutionen wie Twitteropolis, das EU Newshub, das Twitter-Dashboard oder MyVote haben schon eine neue Qualit├Ąt in der W├Ąhleransprache erreicht. Besonders gelungen fand ich auch den Wahlwerbespot von "Du hast die Macht".

Campaigning Academy Berlin: Welche Wahlwerbung, welches Plakat oder welchen Link sollten wir uns unbedingt vor der Wahl noch anschauen?

Martin Fuchs: Bei den Plakaten gab es dieses Jahr besonders viel Kreativit├Ąt. Auch wenn viele Menschen sich z.B. ├╝ber diese "Wahlplakate from Hell", wie ich sie nenne, belustigt haben, haben diese mit einem Schuss Realsatire mehr f├╝r die Wahlmotivation getan als die vielen professionellen Kampagnen der Parteien: http://bit.ly/Plakate2014 - Niedrigschwellige Kommunikation, aber mit einer sehr hohen Reichweite. Was ich mir auf jeden Fall noch anschauen werde sind die 4 Sendungen von #waszurwahl vom WDR, allein schon die Spots im Vorfeld machen Lust auf eine innovative Sendung zur Europawahl.

Campaigning Academy Berlin: Welche Partei oder welcher Kandidat ist bisher im Netz am agilsten?

Martin Fuchs: Von den deutschen Kandidaten haben mich vor allem Jan Phillip Albrecht, Sven Giegold (beide Gr├╝ne), Anke Domscheit-Berg (Piraten) oder Sylvia Yvonne Kaufmann (SPD) mit wirklich guter Onlinekommunikation ├╝berzeugt. Einen sehr guten ├ťberblick ├╝ber das, was die Kandidaten bei Twitter machen, erh├Ąlt man in der Liste aller twitternden deutschen Kandidaten f├╝r das Europaparlament, die ich vor ein paar Wochen angelegt habe.

Campaigning Academy Berlin: Was sind die Top 5 der verwendeten Hashtags zur Europawahl au├čer #ep2014?

Martin Fuchs: Eigentlich gibt es nur einen Top 1 und das ist #ep2014. Mit der Such-Funktion "#ep2014 lang:de" bekommt man auch nur die deutschen Tweets angezeigt. In Deutschland ist zudem noch wenig #Europawahl verbreitet.

 

Martin Fuchs ber├Ąt, referiert und bloggt. Er ber├Ąt ├Âffentliche Institutionen und die Politik in digitaler Kommunikation (www.buerger-freunde.de). Zuvor arbeitete er mehrere Jahre als Politik- und Strategieberater in Berlin und Br├╝ssel. Martin Fuchs ist seit 2008 Lehrbeauftragter f├╝r Public Affairs an der Universit├Ąt Passau und Dozent f├╝r Social Media und Politik an weiteren Universit├Ąten. Zudem ist er Gr├╝nder von Pluragraph.de, der Plattform f├╝r Social-Media-Benchmarking und Social-Media-Analyse im nicht-kommerziellen Bereich und bloggt ├╝ber Social Media in der Politik unter www.hamburger-wahlbeobachter.de.